Startseite

Sie meinen Sie hätte nichts zu lachen?

Versuchen Sie es trotzdem, auch wenn es zuerst sehr künstlich wirkt! Denn Gelotologen (Lachforscher) haben herausbekommen, dass auch gewolltes Lachen ähnliche positive Effekte auf den Menschen hat wie das spontane Lachen.

Wer viel lacht, baut Ängste und Spannungen ab, reduziert Stress, versetzt sich in eine positive Grundstimmung, wird zunehmend kreativer, produktiver, fröhlicher und glücklicher.

Um wieder richtig ins Lachen zu kommen, müssen Sie nicht unbedingt etwas Komisches erleben, einen guten Witz hören oder ein Kabarett besuchen. Sie können auch mit Lachyoga beginnen. Hier lernen Sie Übungen, bei denen Sie zunächst nur so tun, als ob sie lachen und dann wird das gewollte Lachen irgendwann ganz von selbst in ein „richtiges“ Lachen übergehen. So sagt es die Wissenschaft: „Wenn wir unserem Körper nur lange genug Emotionen vorspielen und uns wirklich in die gewünschte Rolle hineinversetzen, werden diese Gefühle in uns tatsächlich ausgelöst“. Eine recht einfache Methode, die beispielsweise auch Schauspieler und Sänger anwenden.

  • Wer lacht, blendet seine Gedanken aus
  • Lachen steckt an.

Je öfter wir lachen, desto schneller werden im Gehirn Glücksbotenstoffe aktiviert, die unser Wohlgefühl und Denkvermögen fördern.

In einer Lachyogastunde wird viel und intensiv gelacht. Die Wirkung werden Sie noch länger spüren. Kommen Sie zu unserem Lachtreff in Gießen und erfahren Sie das Erlebnis „Lachen“ selbst.